SAFETY-TOUR Bundesfinale 2017

  • Safety Tour Bundesfinale 2017 © OEZSV

Jährlich sucht der Österreichische Zivilschutzverband die sichersten Volksschulen Österreichs. Die Teilnehmerklassen beim Bundesfinale haben sich zuvor bei Landesbewerben qualifiziert und ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt - insgesamt haben auch 2017 rund 25.000 Kinder teilgenommen, beim Bundesfinale am 20.06.2017 waren auch eine Klasse aus Ungarn und Bayern dabei.

In unterschiedlichen Disziplinen vom Radfahren und Brände löschen über Quizrunden und Hindernisparcours treten jeweils zwei Klassen gegeneinander an. "Ziel der Safety-Tour Kindersicherheitsolympiade ist das Training richtiger Verhaltensweisen in Extremsituationen - ob kindergerechte Zivilcourage, erste Hilfe oder das Verständigen von Einsatzorganisationen.

Die Volksschule Mötz aus Tirol erreichte dabei den ausgezeichneten ersten Platz und dürfen sich "Sicherste Klasse Österreichs 2017" nennen. Auf Platz zwei folgt Siget i.d.Wart aus dem Burgenland, gefolgt von der Volksschule Tainach aus Kärnten.

"Alle Klassen haben ihre Schule und ihr Bundesland hervorragend präsentiert, Einsatzbereitschaft und Fachwissen unter Beweis gestellt. Mein Dank gilt aber auch den Pädagoginnen und Pädagogen, die dafür Sorge tragen, das Zivil- und Selbstschutz im Unterricht fest verankert ist und damit unsere Kinder bestmöglich vorbereitet sind, wenn etwas passiert bzw. selbst vorbeugen, damit nichts passiert", gratuliert Präsident NR Hans Rädler im Rahmen der Siegerehrung.

Mag. Johann Bezdeka, zuständig im BM.I für Zivil- und Katastrophenschutzmanagement, Vizebürgermeister Dr. Christian Stocker sowie weitere Ehrengäste waren von der Veranstaltung begeistert und durften ebenfalls gratulieren. 

AUVA, Bundesheer und Innenministerium - Partner der Kindersicherheitsolympiade: 55.000 Schulunfälle ereignen sich pro Jahr. Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) versichert alle rund 1,4 Millionen Schülerinnen und Schüler Österreichs. Gemeinsam organisieren AUVA, das österreichische Bundesheer, das Innenministerium und der Österreichische Zivilschutzverband die Kindersicherheitsolympiade und fördern damit das Sicherheitsbewusstsein tausender junger Menschen.

 

Ergebnisse und Fotos

WNTV Beitrag

| zurück