GEMEINSAM.SICHER mit dem Zivilschutzverband – Sicherheitsinfoveranstaltungen in ganz Österreich

  • Gemeinsam Sicher Tour © BMI Michael Dietrich
  • Gemeinsam Sicher Tour © BMI Karl Schober

Seit Anfang September gibt es in ganz Österreich Bezirks-Infoveranstaltungen für alle Sicherheitsgemeinderäte. „GEMEINSAM.SICHER in Österreich ist eine Initiative mit Fokus auf strukturierte Kommunikation zwischen den Menschen in einer Region und der Polizei“, so Innenminister Sobotka. Sicherheit in einer modernen Gesellschaft sei mehr denn je eine Querschnittsmaterie und könne nur durch enge Zusammenarbeit zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Polizistinnen und Polizisten, sowie Vertretern der Gemeinden gewährleistet werden.

Daher ist es wichtig, dass unsere Sicherheitsgemeinderäte bestens über die Arbeit der Polizei informiert sind und auch der persönliche Kontakt gepflegt wird. Zudem werden diese engagierten Bürger auch über Aktuelles vom Zivilschutzverband informiert.

„Die Initiative GEMEINSAM.SICHER zielt genauso wie der Zivilschutzverband auf das präventive Erkennen von Gefahren. So ist es zum Projekt „GEMEINSAM.SICHER mit dem Zivilschutzverband“ gekommen,“ erklärt der Präsident des Ö-Zivilschutzverbandes Hans Rädler.

Bei dieser Informationsveranstaltung werden zudem an alle Sicherheitsgemeinderäte Aufsteller für Ihre Gemeindeämter mit dem Ratgeber „GEMEINSAM.SICHER mit dem Zivilschutzverband“ übergeben. Zusätzlich werden diese Aufsteller auch in allen Polizeiinspektionen aufgestellt.

Dieser Sicherheitsratgeber enthält neben grundlegenden Informationen zur Philosophie und zu den Akteuren der Initiative „GEMEINSAM.SICHER in Österreich“ Hinweise zum couragierten Vorgehen in Gefahrensituationen. Unter dem Titel „GEMEINSAM.SICHER durch Zivilcourage“ finden sich Tipps zum Helfen, wie beispielsweise Informationen zur Ersten Hilfe, zu Zeugenaussagen aber auch die wichtigsten Notrufnummern.

Aufgabe des österreichischen Zivilschutzverbandes ist es, Aufklärung in der Prävention zu leisten und Vorsorgekampagnen zu organisieren. Daher enthält dieser Sicherheitsratgeber auch Informationen zum Katastrophenschutz, unter anderem zum österreichischen Warn- und Alarmierungssystem. Weiters sind Tipps und eine Checkliste zum Anlegen eines Vorrates für Notfälle Teil des Ratgebers.

| zurück