Bundesfinale der Safety-Tour 2018

  • Bundesfinale © OEZSV
  • Bundesfinale © OEZSV
  • Bundesfinale © OEZSV
  • Bundesfinale © OEZSV
  • Bundesfinale © OEZSV
  • Bundesfinale © OEZSV
  • Bundesfinale © OEZSV
  • Bundesfinale © OEZSV

Die sicherste Volksschulklasse Österreichs wurde gekürt bei der Kindersicherheits-Olympiade des Österreichischen Zivilschutzverbandes in Knittelfeld.

Am 19. Juni 2018 veranstaltete der Österreichische Zivilschutzverband gemeinsam mit dem steierischen Zivilschutzverband das Bundesfinale der Safety Tour in Knittelfeld. Die Volksschule Altenstadt aus Vorarlberg konnte den ersten Platz erreichen, gefolgt von der Volksschule Köhlergasse aus Wien und Volksschule St. Margarethen aus Kärnten.

Die Teilnehmerklassen beim Bundesfinale haben sich zuvor bei den Vorbewerben in den Bezirken und den Landesfinalen qualifiziert und so ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Im Jahr 2018 haben rund 25.000 Kinder aus rund 850 Volksschulen österreichweit teilgenommen. Beim diesjährigen Bundesfinale konnten auch wieder Gästeklassen aus Ungarn und Bayern begrüßt werden.

Neben den 222 teilnehmenden Kindern, fanden sich auch die Einsatzorganisationen ein, welche mit einer Geräteschau den interessierten Besuchern aber auch den Kindern einen Einblick in deren Arbeit gewährten.

„Den richtigen Umgang mit Gefahrensituationen können Kinder nicht früh genug lernen. Auf der SAFETY TOUR des österreichischen Zivilschutzverbandes haben sie jedes Jahr dazu Gelegenheit.“, so der Präsident des Österreichischen Zivilschutzverbandes NR Johann Rädler.

Ein besonderer Dank gilt allen Pädagoginnen und Pädagogen die jährlich dafür sorgen, dass der Zivil- und Selbstschutzgedanke im Unterricht fest verankert ist und damit unsere Kinder bestmöglich für Notfälle und Gefahrensituationen vorbereitet sind. Zivilschutz ist aktueller denn je und gerade bei Kindern können Sicherheitsbewusstsein und Motivation zum Erwerb von Selbstschutzwissen nicht früh genug gefördert werden.

Im kommenden Jahr feiert die Safety-Tour ihren 20igsten Geburtstag. Seit Beginn der Safety-Tour konnte mehr als 930.000 Schülerinnen und Schülern der richtige Umgang mit Gefahrensituationen vermittelt werden.

Ehrengäste beim Bundesfinale:

Brigadier Mag. Heinz Zöllner – Militärkommandant
Dir. Bernhard Treibenreif – Cobra
Gruppenleiter MinR. Mag. Johann Bezdeka – BMI
KI Nicole Umfahrer – Landespolizeidirektion StmkMag. Ulrike Buchacher – Bezirkshauptfrau des Bezirkes Murtal
DI Gerald Schmid – Bürgermeister Knittelfeld
Abg. z. NR Johann Rädler – Präsident des österreichischen Zivilschutzverbandes
Bundesrat Martin Weber – Präsident des steirischen Zivilschutzverbandes
Bundesrat Armin Forstner – Vizepräsident des steirischen Zivilschutzverbandes
Für die Vertreter aller Präsidenten und Vizepräsidenten des Zivilschutzverbandes:
     LT-Präs. A.D. Rudolf Schober – Präsident des kärntnerischen Zivilschutzverbandes
     LAbg. Rupert Fuchs – Vizepräsident des salzburgerischen Zivilschutzverbandes
Für die Vertreter aller anwesenden Gemeinderäte:
     Klaus Wallern - Sicherheitsgemeinderat der Stadt Knittelfeld
NR Birgit Sandler
NR Bgm. Andreas Kühberger
NR Vzbgm. Mag. Günther Kumpitsch
NR Wolfgang Zanger
BRK Bernd Peer
BL Bgm. A.D. Siegfried Schafarik
OBR Erwin Grangl
KomRat Günther Stangl - Vorsitzender AUVA Graz
Dr. Harald Frühwirth – Direktor-Stv. AUVA Graz
Mag. Joachim Rauch – AUVA Wien
Alfred Tomberger - Tomberger Kühlkost GmbH Eskimo

 

Safety Tour 2018 - ERGEBNISLISTE:

Rang

Bundesland

Schule

Punkte

1.

Vorarlberg

Altenstadt

424

2.

Wien

Köhlergasse

421

3.

Kärnten

St. Margarethen

373

4.

Steiermark

Hatzendorf

354

5.

Niederösterreich

Gnadendorf

351

6.

Burgenland

St. Martin

350

7.

Salzburg

Lessach

344

8.

Tirol

Kirchbichl

316

9.

Oberösterreich

Rockersberg

265

 

 

 

 

 

 

 

 

Gästewertung

1.

Bayern

Vachendorf

392

2.

Ungarn

Kovacs Margit

288

3.

Steiermark

Knittelfeld

202

 

| zurück